Logo

Berliner Energieinstitut

 

Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG)

Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ist zum 1.1.2021 gestartet.

Die Einbindung eines unabhängigen Energieeffizienz-Experten oder einer Energieeffizienz-Expertin ist für die Beantragung der Fördermittel und Begleitung des Vorhaben in fast allen Fällen verpflichtend. Das Team vom Berliner Energieinstitut berät Sie gern zu den einzelnen Förderprogrammen. Wir übernehmen die Antragstellung, die Fachplanung und die Baubegleitung für Ihr Vorhaben und stehen für Ihre Fragen gern zur Verfügung.

 

Zuständig  Förderprogramm  Fördergegenstand Förderzuschuss/ Tilgungszuschuss   Höchstgrenze förderfähiger Kosten/ max. Kreditbetrag
BAFA Einzelmaßnahmen Nichtwohngebäude (NWG) - Zuschuss seit Januar 2021
  • Gebäudehülle (EEE erforderlich)
  • 20 %
1000 €/m2 Nettogrundfläche, 15 Mio € pro Zuwendungsbescheid
  • Anlagentechnik (außer Heizung) (EEE erforderlich)
  • 20 %
  • Wärmeerzeuger (EEE optional)
  • 20 % bis zu 45 %
  • Heizungsoptimierung (EEE optional)
  • 20 %
  • Fachplanungen und Baubegleitung durch EEE
  • 50 % Zuschuss
5 €/m2 Nettogrundfläche, 20.000 € pro Bewilligung
BAFA Einzelmaßnahmen Wohngebäude (WG) - Zuschuss seit Januar 2021
  • Gebäudehülle (EEE erforderlich)
  • 20 %
  • zusätzlich 5 % Förderbonus bei Umsetzung im Sanierungsfahrplan (iSFP)
60.000 €/Wohneinheit
  • Anlagentechnik (außer Heizung) (EEE erforderlich)
  • 20 %
  • zusätzlich 5 % Förderbonus bei Umsetzung im Sanierungsfahrplan (iSFP)
  • Wärmeerzeuger (EEE optional)
  • 20 % bis zu 45 %
  • zusätzlich 5 % Förderbonus bei Umsetzung im Sanierungsfahrplan (iSFP)
  • Heizungsoptimierung (EEE optional)
  • 20 %
  • zusätzlich 5 % Förderbonus bei Umsetzung im Sanierungsfahrplan (iSFP)
  • Fachplanungen und Baubegleitung durch EEE
  • 50 % Zuschuss
5.000 € bei Ein- bis Zweifamilienhäuser. Bei mehr als zwei Wohneinheiten 2.000 € pro Wohneinheit. Max. 20.000 € pro Zuwendungsbescheid
KfW  Nichtwohngebäude - Zuschuss 463 ab 1. Juli 2021 
  • Sanierung zum Effizienzgebäude
  • Neubau/Kauf Effizienzgebäude
 
  • bis zu 15 Mio. €
  • max. 22,5 % - bis zu 6,75 Mio. €
 
2.000 €/m2 Netto­grundfläche, max. 30 Mio. Euro 
  • Fachplanung und Baubegleitung
  • ggf. Nachhaltigkeitszertifizierung
  • 50 % Zuschuss, bis zu 20.000 €
  •  
10 €/m2 Netto­grundfläche, max. 40.000 Euro pro Zusage und Jahr 
Nichtwohngebäude - Kredit 263 ab 1. Juli 2021
  • Sanierung zum Effizienzgebäude
  • Neubau/Kauf Effizienzgebäude
  • 2.000 € Kredit /m2 Netto­grundfläche
  • zwischen 15 % und 50 % Tilgungszuschuss
 
bis zu 30 Mio. € Kredit pro Vorhaben und Jahr 
  • Fachplanung und Baubegleitung
  • ggf. Nachhaltigkeitszertifizierung
 
  • 50 % Zuschuss, bis zu 20.000 €
 
10 €/m2 Netto­grundfläche, max. 40.000 Euro pro Zusage und Kalenderjahr
KfW  Wohngebäude - Zuschuss- und Kreditvariante ab 1. Juli 2021 
  • Sanierung
  • Neubau
  • Kauf
 
  • Sanierungszuschuss bis zu 75.000 € je Wohneinheit
  • Bauzuschuss bis zu 37.000 € je Wohneinheit
 
 
  • Fachplanung und Baubegleitung
  • ggf. Nachhaltigkeitszertifizierung
  • 50 % Zuschuss
 
 
KfW Einzelmaßnahmen BEG EM - Kredit/Tilgungszuschuss ab 1. Juli 2021 
  • Gebäudehülle
  • Anlagentechnik
  • Wärmeerzeuger
  • Heizungsoptimierung
 
 
  • bis 15 Mio € Kredit
  • zwischen 15 % und 50 % Tilgungszuschuss
 
  • Fachplanungen und Baubegleitung
 
  • Zusätzliche Förderung möglich
 
 
  • EEE = Energieeffizienz-Experte
 

 

Technische Mindestanforderungen zum Programm Bundesförderung für effiziente Gebäude – Nichtwohngebäude

  • Berechnung des Jahres-Primärenergiebedarfs (Qp) und des Mittelwerts des Wärmedurchgangskoeffizienten der wärmeübertragenden Umfassungsflächen nach geltender Fassung des Gebäudeenergiegesetztes (GEG) und der anzuwendenden Fassung der DIN V 18599
  • Bei gemischt genutzten Wohngebäuden (überwiegende Wohnnutzung) kann ein nicht-wohnwirtschaftlich genutzter Teil getrennt bilanziert und als Effizienzgebäude nachgewiesen werden, wenn der Flächenanteil der Nichtwohnnutzung an der gesamten Nutzfläche des Gebäudes mehr als 10% beträgt.
  • Erstellung eines Lüftungskonzepts
  • Hydraulischer Abgleich bei wassergeführten Wärme- oder Kälteversorgungsanlagen
  • Volumenstromabgleich bei raumluftechnischen Anlagen
  • EE-Paket: Wärme- und Kälteenergiebedarf des Effizienzgebäudes zu mind. 55 % durch erneuerbarer Energie gedeckt
  • NH-Paket: Nachhaltigkeitszertifizierung durch akkreditierte Zertifizierungsstelle; Bestätigung der Anforderungserfüllung des Qualitätssiegels „Nachhaltiges Gebäude“

 

Unsere Leistungen für Sie - Effizienzhaus

Der Energieeffizienz-Experte / die Energieeffizienzexpertin muss beim Neubau eines Effizienzhauses oder bei der energetischen Sanierung zum Effizienzhaus mindestens folgende Leistungen im Rahmen einer energetischen Fachplanung und Begleitung der Baumaßnahme erbringen und deren programmgemäße Umsetzung bestätigen. Werden Teilleistungen durch Dritte (zum Beispiel Fachplaner oder bauüberwachender Architekt) erbracht, sind diese vom Energieeffizienz-Experte im Rahmen seiner Gesamtverantwortung zu überprüfen.

  • Energetisches Gesamtkonzept für den baulichen Wärmeschutz und die energetische Anlagentechnik erstellen
  • Effizienzhaus-Berechnung erstellen
  • Einsparungen des Jahres-Primärenergiebedarfs, des Endenergiebedarfs und der CO2– und Treibhausgas-Reduktion berechnen
  • Wärmebrücken- und Luftdichtheitskonzept erstellen
  • Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes erstellen
  • Lüftungskonzept erstellen und den Bauherrn über das Ergebnis informieren
  • Bei der Aufstellung der förderfähigen Kosten zur Antragstellung mitwirken (anhand von Angeboten oder Kostenschätzung)
  • Die "Bestätigung zum Antrag" für den geplanten Effizienzhaus-Standard erstellen
  • Bei Ausschreibung beziehungsweise Angebotseinholung mitwirken sowie die Angebote auf Über- einstimmung mit Umfang und Qualität der geplanten energetischen Maßnahmen prüfen
  • Die für den Effizienzhaus-Nachweis relevanten Gebäudeparameter hinsichtlich des baulichen Wärmeschutzes und der Anlagentechnik den Fachplanern beziehungsweise den ausführenden Unternehmen übergeben
  • Eine für das Vorhaben angemessene Anzahl von Baustellenbegehungen durchführen (mindestens eine), zur Sichtprüfung der im Effizienzhaus-Nachweis berücksichtigten energetischen Maßnahmen und deren Parameter
  • Die eingebauten Materialien, Produkte und Komponenten an der Gebäudehülle und der energetischen Anlagentechnik auf Übereinstimmung mit den in der Effizienzhaus-Berechnung berücksichtigten energetischen Maßnahmen prüfen
  • Die Durchführung einer Luftdichtheitsmessung prüfen, soweit für den Effizienzhaus-Nachweis relevant
  • Die Einregulierung der energetischen Anlagentechnik prüfen, die Durchführung des hydraulischen Abgleichs prüfen
  • Die Übergabe der energetischen Anlagentechnik prüfen (technische Einweisung des Bauherrn)
  • Die energetische Fachplanung und Begleitung der Baumaßnahme dokumentieren sowie die Dokumentation an den Bauherrn übergeben (siehe Abschnitt oben: Notwendige Nachweise und Dokumente für ein Effizienzhaus).
  • Bei der Sanierung zu einem Effizienzhaus: Die förderfähigen Maßnahmen nach Vorhabensdurchführung gemäß "Liste der im Rahmen der BEG WG förderfähigen Maßnahmen" prüfen sowie die Feststellungen dokumentieren
  • Die "Bestätigung nach Durchführung" für den umgesetzten Effizienzhaus-Standard erstellen
  • Den Bauherrn hinsichtlich des Einsatzes zukunftssicherer Kältemittel gem. AMEV Kälte 2017 bei Einsatz von Wärmepumpen und Kältemaschinen beraten

 

Konditionen für die Sanierung von bestehenden Immobilien zum Effizienzgebäude

Effizienzgebäude Zuschuss in % Zuschuss in Euro
Effizienzgebäude 40 / 40 EE oder 40 NH 45 % / 50 % Bis zu 13,5 Mio. Euro / 15 Mio. Euro
Effizienzgebäude 55 / 55 EE oder 55 NH 40 % / 45 % Bis zu 12 Mio. Euro / 13,5 Mio. Euro
Effizienzgebäude 70 / 70 EE oder 70 NH 35 % / 40 % Bis zu 10,5 Mio. Euro /12 Mio. Euro
Effizienzgebäude 100 / 100 EE oder 100 NH 27,5 % / 32,5 % Bis zu 8,25 Mio. Euro / 9,75 Mio. Euro
Effizienzgebäude Denkmal / Denkmal EE oder Denkmal NH 25 % / 30 % Bis zu 7,5 Mio. Euro / 9 Mio. Euro

 

Konditionen für den Bau und Kauf eines neuen Effizienzgebäudes

Effizienzgebäude Zuschuss in % Zuschuss in Euro
Effizienzgebäude 40 / 40 EE oder 40 NH 22 % / 22,5 % Bis zu 6 Mio. Euro / 6,75 Mio. Euro
Effizienzgebäude 55 / 55 EE oder 55 NH 15 % / 17,5 % Bis zu 4,5 Mio. Euro / 5,25 Mio. Euro
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok